Drucken

Produktinfo Multiholks

Produktinfo Multiholks

Der Multiholk®

Was ist ein Multiholk?

1. Einflugloch Soll das Vogelhaus als Futterplatz genutzt werden, schiebt man den kleinen Schieber (innen) vor das Einflugloch und nimmt die Nistplatte heraus. Der Ring um das Einflugloch herum ist aus besonders hartem Holz, um großen Vögeln wie Spechten standhalten zu können.

2. Ventilationsloch Sorgt für Belüftung an warmen Tagen.

3. Futterbehälter Behälter für maximal 2 Liter Vogelfutter.

4. Futterrillen Die Futterleisten verhindern, dass sich Vogelkot mit dem Futter vermischt. Auf diese Weise wird die Übertragung von Krankheiten unter den Vögeln ebenfalls verringert. Das Futter liegt geschützt, auch vor Wind. Vier Futterleisten bieten Platz für viele "Gäste".

5. Montage Das Vogelhaus wird vorzugsweise auf einem Pfahl montiert (gehört nicht zum Lieferumfang). Dieser Pfahl sollte ca. 1,80 m hoch sein und eine Stirnfläche von 7cm Durchmesser oder 4,5 x 4,5 cm haben.

6. Futterplatte Die Futter- bzw. Bodenplatte ist so konstruiert, dass nur Kleinvögel darauf landen und sich festhalten können.

7. Vom Nistkasten zum Futtertisch Wenn man im Frühjahr vom Futtertisch zum Nistkasten umrüsten möchte, muss das Vogelhaus gereinigt, die Nistplatte wieder hineingelegt und der Schieber zur Seite geschoben werden, um das Einflugloch zu öffnen.

8. Kletterkerben Die Kerben auf der Innenseite des Hauses dienen den Jungvögeln zum Festhalten beim Hinausklettern, wenn sie flügge geworden sind.


Geschenkkarton mit Sichtfenster

Geschenkverpackung der Multiholks